Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die EmK Schwäbisch Gmünd auf Twitter:
https://twitter.com/emkgmuend


Gebet der Familie Jesu Christi (John Wesley)


Gottesdienstzeiten:
Sonntags 9:30 Uhr
(ausser:
1. Sonntag im Monat:

9:15 Uhr)


Aktuell:


 Sonntag, 29. Juli

09:30 Uhr Bezirksgottesdienst mit Abendmahl und Sonntagsschule


 Dienstag, 31. Juli

12:00 Uhr  Mittagstisch unter d´ Leut (FUN)
20:00 Uhr  Hauskreis
(info: hauskreis@emk-schwaebisch-gmuend.de) 


 Sonntag, 5. August

10:30 Bezirks-Gottesdienst mit Abendmahl in Aalen
(Südlicher Stadtgraben 4) - kein Gottesdienst in Schwäbisch Gmünd


 

Sonntag, 12. August
9:30 Bezirks-Gottesdienst in Schwäbisch Gmünd


 

Sonntag, 19. August

10:30 Bezirks-Gottesdienst mit Abendmahl in Aalen
(Südlicher Stadtgraben 4) - kein Gottesdienst in Schwäbisch Gmünd

 


 

Mittwoch, 22. August

09:30 Uhr Frühstückstreff 


Sonntag, 26. August
9:30 Bezirks-Gottesdienst in Schwäbisch Gmünd


 


Die Website unsere Schwestergemeinde in Aalen
http://www.emk-aalen.de

2018 ist ein besonderes Jahr für unsere Gemeinde

in Aalen:

 
Die Methodisten gibt es hier seit 150 Jahren.
Das ist ein Grund zum Feiern!
Bitte halten Sie sich dieses Datum frei:
Sonntag, 18.02.2018
Festgottesdienst mit Bischof Harald Rückert
Beginn 10:00 Uhr
anschließend Empfang mit Imbiss
 
Wussten Sie schon?
Im Westlichen Stadtgraben von Aalen hatte die Gemeinde einen geeigneten Versammlungsraum gefunden (die „Lohkäs-Kirche“). Der konnte lange Zeit genutzt werden.
Während des Dienstes von Prediger Emil Pleßmann (1917-19) erlebte die Gemeinde eine Zeit der Erweckung. Es galt, einen größeren Saal zu suchen. Gefunden wurde er schließlich in der Gaststätte „Eintracht“ in der Stuttgarter Straße.
Bis zu 400 Personen und mehr kamen dort anlässlich einer Evangelisationswoche allabendlich zusammen. Es bot sich sogar die Gelegenheit, den Gasthof zu kaufen.
Die Baubehörde der Evangelischen Gemeinschaft stimmte dem Kaufnicht zu, so musste die Gemeinde wieder in die viel zu kleine „Lohkäs Kirche“ umziehen.
Wieder war es eine Gaststätte, die zum Verkauf stand: DerGasthof „Zum Ritter“. Dieses Mal kam der Kauf zustande.
Im Juni 1919 ging der Ritter für 58 000 Mark in das Eigentum der Evangelischen Gemeinschaft über. Die Einweihungwurde am 14. Dezember 1919 gefeiert.